Adipositas

Weißbuch Adipositas

Die Kampagne SCHWERE[S]LOS

Kampagne zur Aufklärung über Adipositas

Die Kampagne SCHWERE[S]LOS wurde gemeinsam von der DAK-Gesundheit und Johnson & Johnson Medical ins Leben gerufen. Die Idee entstand aus der gemeinsamen Erkenntnis, dass adipös erkrankte Menschen in Deutschland häufig nicht ausreichend und manchmal sogar falsch behandelt werden. Betroffene Patienten haben zudem oft mit Vorurteilen zu kämpfen. Ziel der Kampagne ist es daher, über die Erkrankung aufzuklären, zum Nachdenken anzuregen und Stigmatisierung abzubauen.

Im Zentrum der Kampagne steht die Fotoausstellung SCHWERE[S]LOS, die aus einem Wettbewerb unter Studierenden des Institute of Design in Berlin, Düsseldorf und Hamburg hervorgegangen ist und ein Jahr durch Deutschland touren wird. Die Gewinnerfotos wurden von einer hochkarätigen Jury ausgewählt. Die Fotografien zeigen auf faszinierende Weise, wie Menschen mit Adipositas leben, wie sie sich fühlen und mit welchen Vorurteilen und Hürden sie im Alltag zu kämpfen haben.

Alle Informationen zur Kampagne gibt es auf der Website www.aktion-schwereslos.de. Begleitend zur Ausstellung gibt es außerdem einen hochwertigen Katalog mit allen Fotografien und Informationen zum Krankheitsbild Adipositas.

Ausstellungskatalog zum Download   picture_as_pdf
 

Weißbuch Adipositas

Mit dem aktuellen Weißbuch Adipositas des IGES-Instituts liegt erstmals eine umfangreiche wissenschaftliche Aufarbeitung der aktuellen Versorgungssituation von Adipositas in Deutschland vor. Das von Johnson & Johnson in Auftrag gegebene Gutachten untersucht das Krankheitsbild sowie mögliche Therapieformen und leitet auf Grundlage von Studienanalysen und Experteninterviews konkrete Handlungsempfehlungen für das deutsche Gesundheitssystem ab. Download PDF  picture_as_pdf

 

Es wird Zeit, beim Thema Adipositas zu handeln

Adipositas hat bereits weltweit epidemische Ausmaße angenommen und sich in vielen Ländern zu einer Volkskrankheit entwickelt. Oft wird dabei Adipositas als Konsequenz eines bestimmten Lebensstils verstanden, dessen Heilmittel angeblich einfach ist: weniger essen und mehr bewegen. Das mag logisch klingen, geht jedoch an der Realität vorbei. Vielmehr ist es notwendig, Adipositas als ernstzunehmende Krankheit anzuerkennen. Dieses Video klärt auf und schafft Verständnis.

X
X
Share with Friends

Interested in sharing this item?

X
Ähnliche Produkte anzeigen
X
Device code translator results

Zurück zur Suche