Aus-, Weiter- und Fortbildung

Infektionsprophylaxe

Infektionsprophylaxe – unser Baustein: PLUS Nahtmaterial!

Postoperative Wundinfektionen (SSI) gehören weltweit zu der häufigsten Art nosokomialer Infektionen; sie führen zu einer erheblichen Patientenmorbidität und –mortalität. Außerdem stellen sie eine beträchtliche wirtschaftliche Belastung für das Gesundheitssystem dar.i

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat in ihren „Global Guidelines For The Prevention of Surgical Site Infection“ erstmalig 29 Empfehlungen für die Prävention von postoperativen Wundinfektionen veröffentlicht. ii Eine dieser Empfehlungen beschreibt die Verwendung von triclosan-beschichtetem Nahtmaterial im Kampf gegen SSI. *

Zudem kommt eine aktuelle Metaanalyse zu dem Ergebnis, dass triclosan-beschichtetes Nahtmaterial zur Reduktion von SSI beiträgt. iii Dies bestätigt, dass triclosan-beschichtetes Nahtmaterial einen effektiven Baustein zur Verhinderung von postoperativen Wundinfektionen darstellt.

ETHICON weiß, wie entscheidend die Auswahl des Nahtmaterials ist, um einem der Hauptrisikofaktoren für Infektionen zu begegnen: der Ansiedlung von Bakterien auf dem Nahtmaterial. Aus diesem Grund ebneten wir im Jahr 2003 mit der Einführung des weltweit ersten antibakteriellen Nahtmaterials VICRYL PLUS (polyglactin 910) den Weg für triclosan-beschichtetes Nahtmaterial. Das heutige umfangreiche PLUS Nahtmaterial umfasst zudem MONOCRY PLUS (poliglecaprone 25), PDS PLUS (polydioxanone), und die selbstsichernden Nahtsysteme STRATAFIX Spiral PDS PLUS, STRATAFIX Spiral MONOCRYL PLUS, STRATAFIX Symmetric PDS PLUS. ETHICON PLUS Nahtmaterial ist weltweit das einzig verfügbare mit Triclosan beschichtete Nahtmaterial, welches effektiv die Ansiedlung von Bakterien verhindert, die häufig für SSIs verantwortlich sind (inkl. S. aureus, S. epidermidis, MRSA, MRSE, E. coli+, and K. pneumonia+) iv, v, vi

„Ethicon hat mehr als 60 Jahre Erfahrung mit chirurgischem Nahtmaterial. Unser Portfolio an Ethicon Plus Nahtmaterialien wird durch die neuen Richtlinien der WHO unterstützt und bestärkt uns in unserem jahrzehntelangen Engagement. Wir unterstützen Chirurgen und ihre Institutionen dabei, mit durch Wundinfektionen einhergehenden Belastungen umzugehen", sagt Liza Ovington, Medical Director bei Ethicon. „Ethicon gestaltet die Zukunft der Chirurgie, indem wir helfen, die weltweit dringendsten Fragen der Gesundheitspflege in Angriff zu nehmen, um somit mehr Leben zu verbessern und zu retten."

  • * „ The panel suggests the use of triclosan coated sutures for the purpose of reducing SSI, independent of the type of surgery. “Ii (Conditional recommendation, moderate quality of evidence).
  • I Wang ZX, Jiang CP, Cao Y, Ding YT. Systematic review and meta-analysis of triclosan-coated sutures for the prevention of Surgical-site infection. Br J Surg. 2013;100(4):465-473. © 2016 Ethicon Endo-Surgery (Europe) GmbH 062813-161107 EMEA
  • II The World Health Organization, Guidelines for the Prevention of Sugical Site Infection, Geneva, Switzerland, http://www.who.int/gpsc/ssi-prevention-guidelines/en/, 2016.
  • III de Jonge S, Atema J, Solomkin J, Boermeester, M. Meta-analysis and trial sequential analysis of triclosan-coated sutures for the prevention of surgical-site infection. BJS 2017; 104: e118–e133
  • IV Ming X, Rothenburger S, Nichols MM. In vivo and invitro antibacterial efficacy of PDS Plus (polidioxanone with triclosan) suture. Surg Infect. 2008;9(4):451-457.
  • V Ming X, Rothenburger S, Yang D. In vitro antibacterial efficacy of Monocryl Plus Antibacterial Suture (poligelcaprone 25 with triclosan). Surg Infect. 2007;8(2):201-207.
  • VI Rothenburger S, Spangler D, Bhende S, Burkley D. In vitro antimicrobial evaluation of coated Vicryl Plus Antibacterial Suture (coated polyglactin 910 with triclosan) using zone of inhibition assays. Surg Infect. 2002;3(suppl):79-87.
X
X
Share with Friends

Interested in sharing this item?

X
Ähnliche Produkte anzeigen
X
Device code translator results

Zurück zur Suche